Frauen 1, 1. Bundesliga Süd

Der Bundesliga-Spaß geht weiter

Die seit 2010 in der Bundesliga etablierten „Löwinnen“ des TSV Calw peilen einmal mehr den Sprung zur Endrunde um die deutsche Meisterschaft an und haben den Termin für das Saison-Highlight in Ahlhorn – am 18. und 19. August – bereits fest im Kalender eingeplant.

Der bisherige Trainer Björn Gumbinger muss berufsbedingt kürzertreten. Elke Schöck, seit Jahren die Konstante als Betreuerin an der Seitenlinie, übernimmt – auch ein Luxusproblem. Denn der Kader ihres Teams bleibt einmal mehr unverändert. Diese Kontinuität dürfte sich auszahlen, zumal die inzwischen sehr liga-erfahrenen Frauen nach wie vor äußerst erfolgshungrig sind. Schließlich ist das Sehnsuchtsziel, der große Coup, die deutsche Meisterschaft, noch nicht erreicht.

Nach mehreren Medaillengewinnen in der Halle gelang es im Sommer 2017 erstmals, als Dritte auch im Feld Edelmetall nach Hause zu bringen. Soll heißen: Der TSV Calw schlägt sich auch an der "frischen Luft" immer besser. Weiteres Indiz für die wachsende Performance der Schwarzwälderinnen auf Rasen ist die sensationelle Podiumsplatzierung als frischgebackener Dritter beim ersten Weltpokal-Auftritt überhaupt, Ende April 2018.
 
Wer sollte es verhindern, dass sich das von den Welt- und Europameisterinnen Annika Bösch und Stephanie Dannecker sowie U18-Weltmeisterin Henriette Schell angeführte Team einmal mehr für das Turnier der sechs Besten der Nation qualifiziert? Die drei freien Plätze für die Südstaffel sind zumindest formell bereits an den herausragenden Hallen-Meister TSV Dennach, Vize-Meister TV Eibach 03 aus Nürnberg sowie den TSV Calw vergeben. Alles andere wäre eine Überraschung.
 
Die weiteren Platzierungen dürften wohl der TV Vaihingen/Enz, FSV Hirschfelde (Sachsen), SV Tannheim, TV Obernhausen sowie die Aufsteiger TV Stammheim und TV Segnitz ausfechten, zwei steigen in die 2. Bundesliga ab.

Die Bundesliga-Spieltage der Frauen, Feldrunde 2018

6. Mai, 11 Uhr in Calw
TSV Calw – TV Obernhausen 3:0 (11:3, 11:4, 11:9)
TSV Calw – TV Segnitz 3:0 (11:3, 11:5, 11:7)

13. Mai, 11 Uhr in Tannheim
SV Tannheim – TV Eibach 03
TV Eibach 03 – TSV Calw
SV Tannheim – TSV Calw

27. Mai, 11 Uhr in Vaihingen/Enz
TV Vaihingen/Enz – FSV Hirschfelde
FSV Hirschfelde – TSV Calw
TV Vaihingen/Enz – TSV Calw

10. Juni, 11 Uhr in Stuttgart-Stammheim
TV Stammheim – TSV Dennach
TSV Dennach – TSV Calw
TV Stammheim – TSV Calw

23. Juni, 15 Uhr in Calw
TSV Calw – TV Vaihingen/Enz
TV Vaihingen/Enz – FSV Hirschfelde
TSV Calw – FSV Hirschfelde

24. Juni, 11 Uhr in Obernhausen
TV Obernhausen – TV Segnitz
TV Segnitz – TSV Calw
TV Obernhausen – TSV Calw

1. Juli, 11 Uhr in Nürnberg
TV Eibach 03 – SV Tannheim
SV Tannheim – TSV Calw
TV Eibach 03 – TSV Calw

21. Juli, 15 Uhr in Dennach
TSV Dennach – TSV Calw
TSV Calw – TV Stammheim
TSV Dennach – TV Stammheim

18./19. August in Ahlhorn/Niedersachsen
Deutsche Meisterschaft Frauen + Männer