Frauen 2, Schwabenliga

06.11.2016

Solider Einstieg in der Schwabenliga

Mit einem Unentschieden und einer Niederlage in Niedernhall stiegen die Frauen II des TSV Calw als Aufsteiger in die Schwabenliga ein. Solide standen die von Elke Schöck betreuten jungen Frauen – im wesentlichen die A-/B-Jugendlichen, verstärkt mit Luisa-Maria Bauer – in der Halle gegen Ötisheim und Niedernhall auf dem Platz und die sehr engen Ergebnisse unterstreichen, dass das Leistungsniveau in der dritthöchsten Spielklasse dicht ist.
Beeindruckend, dass Calw nach jeweiligem 0:2-Satzrückstand die Initiative übernahm, was zumindest gegen den Gastgeber Niedernhall mit dem ersten Punktgewinn belohnt wurde. Weiter geht es am 20. November, ab 10 Uhr in der Wimberger Berufsschul-Turnhalle, Gegner sind der TV Trichtingen sowie Mit-Aufsteiger TV Stammheim II.
Ergebnisse: TSV Niedernhall – TSV Calw 2:2 (11:8, 11:7, 9:11, 8:11); TSV Ötisheim – TSV Calw 3:1 (12:10, 13:11, 9:11, 11:8).
 

11.07.2016

Spieltag in Denkendorf

Vier Siege, eine Niederlage gegen den NLV Vaihingen – die Bundesligareserve des TSV Calw holte sich souverän Platz 2 in der Landesliga. Ob es für den Aufstieg in die Schwabenliga reicht, steht noch in den Sternen. Egal! Denn das junge Team um die „Älteste“ Maren Heuer (19) hatte wieder reichlich Spaß am Sport und überzeugte mit tollen Ballwechseln.

26.06.2016
Frauen 2 wahren Chance auf den Aufstieg

 

Landesliga Aufstiegsspiele: Auf der schönen Sportanlage in Stuttgart-Vaihingen mussten die Calwerinnen nur den Gastgeberinnen vom
NLV zum Sieg gratulieren. Gegen die starken Damen aus Westerstetten holte das Team um Kapitänin Maren Heuer ein Remis, dazu drei sichere
Siege gegen Denkendorf, TV Stammheim und den TSV Dennach 2. Für die Rückrunde am 10. Juli in Denkendorf eine gute Ausgangslage für den
Aufstieg in die Schwabenliga.

 

05.06.2016
Spieltag in Ditzingen: Calw 2-Ditzingen 2:0 (13:11, 11:3), Calw-Zainen 2:0 (11:6, 11:2), Calw-Dennach 2:0 (11:4, 11:4), Calw-Stammheim 1:1 (11:3, 6:11).

10.05.2016
Superstart in die Saison

Die Bundesliga-Reserve hielt sich unterdessen in Zainen schadlos und holte 7:1 Landesliga-Punkte – Tabellenführung für die Frauen II mit Laura Flörchinger, Adina Stoll, Luisa-Maria Bauer, Maren und Kristin Heuer! Calw-Ditzingen 2:0 (11:5, 11:4), Calw-Zainen 2:0 (11:6, 11:8), Calw-Dennach 1:1 (14:15, 11:6), Calw-Stammheim 2:0 (11:5, 11:9).


Geschafft! Schwabenliga, wir kommen!
14.02.2016 – Juhuuu, die Freude war riesengroß in Denkendorf. Denn die 2. Frauenmannschaft setzte sich in den Aufstiegsspielen in die Schwabenliga ganz locker durch und holte souverän Platz 1 in der Landesliga. Nach den Siegen gegen Westerstetten und Unterhaugstett II waren die Calwerinnen (10:0) Punkte nicht mehr einzuholen, das 1:2 zum Abschluss gegen TV Stammheim II nur ein kleiner Makel.

Im Angriff wirbelten Kristin Heuer und Neuzugang Stefanie Lamprecht, Laura Flörchinger sorgte für blitzsaubere Zuspiele. In der Abwehr überzeugten alle eingesetzten Spielerinnen: Maren Heuer, Luisa-Maria Bauer, Leonie Pfrommer und Adina Stoll. Trainerin Elke Schöck und die mitgereisten Fans hatten allen Grund zur Freude. "Nächsten Winter wollen wir den Durchmarsch in die 2. Bundesliga schaffen", gab Elke Schöck die Devise der Zukunft aus. Niemand widersprach…


Dem Ruf der Schwabenliga folgen, bitte!

13.02.2016 – Nach Denkendorf fahren unsere Calwer Frauen II am Sonntag, denn dort treffen die Nachwuchs-Damen in der Landesliga-Spitzenrunde auf Westerstetten, Stammheim II und Unterhaugstett II. Verteidigen sie ihren bisher erkämpften ersten Platz in der Tabelle, winkt der Aufstieg in die Schwabenliga.


Super Ausgangslage für den Aufstieg

18. Januar 2016 – Die vier Landesliga-Topteams spielen derzeit die Aufsteiger in die Schwabenliga aus. Mit 2:0-Siegen gegen Westerstetten, Unterhaugstett 2 und Stammheim 2 nehmen die jungen Calwerinnen die Top-Ausgangslage vor den Rückspielen im Februar ein.

Frauen II geben Tabellenführung ab

29.11.2015 – In Stuttgart-Stammheim gingen die Frauen-Nachwuchskräfte am Sonntag, 29. November, als Tabellenführer in die Rückspiele der Landesliga Nord. Ziel war, die Tabellenführung (7:1 Punkte) vor Gastgeber TV Stammheim II (6:2) zu verteidigen und Selbstbewusstsein für die Aufstiegsentscheidungen zu tanken. Nach einem klaren Sieg gegen Adelmannsfelden aber stockte der TSV-Motor. 1:1 gegen die erfahrenen Damen aus Ditzingen, dann ein 0:2 gegen Gastgeber TV Stammheim. Das 2:0 gegen TV Bissingen war dann Ergebniskosmetik.